Vor der Hochzeit – Das Vorgespräch

Wie können wir den DJ kennenlernen? Welche Hilfestellung bekommen wir?

Um alle Deteils für die Hochzeit zu besprechen, empfiehlt es sich, dass Sie sich als Brautpaar (ggf. mit Trauzeugen) zu einem Vorgespräch mit dem DJ treffen.

  • Warum Vorgespräch?

Damit beide Seiten wissen, was vom anderen erwartet wird. Als DJ kenne ich dann die Wünsche für die geplanten Feier und kann darauf eingehen. Als Brautpaar habe ich ein Bild vom DJ und kann z.B. Fragen klären, bei denen ich mir in der Planung der Hochzeit noch nicht so sicher bin. Und Sie als Brautpaar wissen ganz konkret mit wem Sie es zu tun haben, und dass ich nicht irgend ein DJ aus einem DJ-Pool bin, der gerade Zeit hat.

  • Wo und wie?

Am besten am Ort ihrer Hochzeitsfeier; allerdings ist von München über Augsburg und allen anderen Orten auch ein Treffen möglich, im Café, Restaurant oder Biergarten. In etwa einer Stunde sind alle Details besprochen und alle Beteiligten sind auf dem gleichen Stand bzgl. der Vorbereitung.

Was sind die typische Punkte, die man während des Gesprächs bespricht?

Wie ist Ablauf der Feier? Zeitlicher Rahmen, Ankunft an der Location, Sektempfang, Musik beim Aperitif & beim Essen, Torte und Dessert, Brautwalzer, Einlagen & Reden, Party …

Welche Besonderheiten sind geplant? z.B. Bootsrundfahrt, Tauben fliegen lassen, Mitternachtssnack, Fotobox, Feuershow oder Feuerwerk,…

Hilfestellung bei Organisation am Veranstaltungsort; Ansprechpartner im Restaurant, Beamer und Laptop für Fotoshows, Test-Essen,…

Welche Punkte müssen bis zur Hochzeit noch vom Brautpaar geklärt werden? z.B. Musik-Liste, Hochzeitswalzer, Tisch-Lieder-Wunschkarten, vorgegebenes Ende der Location …

Was sollte ich als DJ wissen? zB. Liederwünsche “Auf-jeden-Fall-Lieder”, “no-go-Lieder”, Gäste-Spezialitäten, …

Welche Infos gibt es noch? Musik, Technik, Planung, alles klar?

Die Technik, eine komplette Musikanlage (falls notwendig bis 200 Personen) und Beleuchtung (indirekte Raumbeleuchtung und Effektbeleuchtung für Tanzbereiche in LED) bringe ich mit.

Die Technik wie unter Licht und Ton beschrieben benötigt wenig Strom, allerdings brauche ich für die indirekte Beleuchtung einige Steckdosen, die zum Glück nur jeweils mit ein paar Watt belastet werden. Also keine Angst, die Stromrechnung wird für den Veranstalter nicht besonders hoch. ;-)

Ebenso habe ich mindestens 2 Mikrofone (u.a. drahtlos) dabei, musikalische Einlagen der Gäste sind meist spontan möglich. Wenn etwas im Vorfeld schon bekannt ist kann sich die-/derjenige auch gerne bei mir melden.

Generell bevorzuge ich dezente und indirekte Beleuchtung des Raumes, oft wird erst durch die Beleuchtung ein harmonisches Feeling aufgebaut und “selbst der einfachste Raum sieht dann nach MEHR aus”.
Schöne Raum- und Beleuchtungs-Beispiele sind unter Licht und Ton bzw in der Galerie zu finden.

Mir ist ein persönliches Gespräch viel lieber als ein Telefonat oder das Abstimmen per Email / Skype.

Folgende Informationen habe ich für Sie zusammengetragen:

Hier gehts weiter zu den Infos zur Hochzeit…

Und hier weiter zu den Tipps zur Hochzeitsplanung…